Lassen Sie doch einfach Ihre IT- und SAP-Fachartikel und Whitepaper schreiben – denn das ist UNSERE Domäne.

Tolle Software, aber keinen fachlichen Content dazu?
Fachartikel und Whitepaper schreiben LASSEN!

Es gibt sie auch heute noch: die Softwareteams und den Garagen entwachsenen Unternehmen, die grenzgeniale Lösungen entwickeln, es aber nicht schaffen, diese sauber in der Mitte des IT- und SAP-Marktes zu platzieren. Allerdings haben auch größere Organisationen ohne eigene Redaktion oder eigenen Autor immer wieder die Situation, dass Content entweder zu detailliert oder zu blabla ist. Und vor allem, dass irgendjemand diesen Content erstellen muss. Die Lösung: Fachartikel und Whitepaper schreiben LASSEN.

Hier haben Leute wie wir, Autoren mit langjähriger IT- und SAP-Erfahrung und einer Neigung zum Schreiben fachlicher Texte, ihren USP: Die Grundlagen muss uns niemand erklären, denn wir kennen und können IT und SAP. Wir kennen die Personae innerhalb der Zielgruppen. Und wir können Schreiben. Wir brauchen lediglich die Zielsetzung, ein paar Details, das eine oder andere kurze Interview auf der Anbieterseite. Vielleicht noch eine Dokumentenvorlage oder eine Liste der wichtigsten Keywords. Und schon geht es los. Fachartikel und Whitepaper schreiben, das ist genau unser Ding.

Der technisch detaillierte Fachinhalt ist nicht immer zielführend

Artikel oder gar Dokumentationen, von Experten für Experten erstellt, sind eine tolle Sache. Allerdings zielen sie in vielen Fällen an den Lesegewohnheiten oder dem nicht so detaillierten technischen Verständnis großer Teile der Zielgruppen vorbei. Vor allem im B2B sind es häufig ganz andere Rollen in den Unternehmen – und somit ganz andere Leser -, die über Projekte entscheiden. Die technischen Details müssen passen, klar, das ist Basis. Aber die Entscheidung für oder gegen den Einsatz einer IT- oder SAP Lösung findet normalerweise nicht auf der Ebene der Datenbankparameter, RFC-Calls oder Transaktionsnummern statt.

Reinen Marketing-Content zu liefern führt genauso wenig zum Ziel

Allerdings sollte so eine Entscheidung auch nicht auf reinen Werbebotschaften basieren. Für den ersten Eindruck gibt es natürlich Webseiten, Social Media- und Email-Kampagnen, Flyer und Präsentationen aus den Marketingbereichen. Im Rahmen des Outbound wie des Inbound Marketing erklären sie in einfachen Worten, wofür oder wogegen der Einsatz einer bestimmten Software gut ist. Allerdings wirkt so ein Content beliebig bis in Extremfällen amateurhaft – sofern kein zielgruppengerechter nächster Schritt erfolgt. Gerade in Wettbewerbssituationen ist gute Werbung allein nicht mehr ausreichend. Was häufig fehlt, sind Dokumente, die dem Anspruch beider Extreme gerecht werden.

Whitepaper schreiben lassen und lieber auf die eigenen Stärken konzentrieren
Hintergrundbild: shutterstock (c) antonio guillem

Der goldene Mittelweg: IT- und SAP-Fachartikel und -Whitepaper schreiben

Aus unserer Sicht sind eben genau Fachartikel und Whitepaper der goldene Mittelweg. Sie vermitteln einen Überblick, sind aber gleichzeitig in der Lage bis zu einem gewissen technischen Detail hinunter zu gehen. Damit legen sie die Grundlage für eine weitere Evaluation, für weitere Gespräche. Whitepaper beschreiben für Generalisten und fachlich Verantwortliche auf Seite der Kunden-Unternehmen Einsatzzweck und Nutzen. Optimalerweise so, dass es zum business-fachlichen Verständnis beiträgt, ob eine Lösung in die Enterprise Architecture passt. Sprich: ob sie für den Unternehmenszweck unterstützend wirkt. Für die Spezialisten wiederum wird auf technisch-fachlicher Ebene eine generelle Funktionsweise dargestellt, die als Einstieg für den Deep-dive mit IT-Architekten, Software-Architekten, Entwicklerteams und weiteren Beteiligten / Betroffenen auf der technischen Seite dient.

Whitepaper: zentraler Bestandteil erfolgreicher Customer Journeys

Noch ein Grund auf Fachartikel und Whitepaper schreiben zu lassen: Auch für die Vertriebs- und Marketingteams auf der Anbieterseite sind diese und andere Fachtexte eine durchaus interessante Sache. Im Rahmen des Content Marketing lassen sich so die Customer Journeys mit mehrwertigen Inhalten versehen. Ebenso bieten diese Texte ausreichend Ansatzpunkte, um Content für Social Media- und andere Kampagnen heraus zu ziehen oder dem Vertrieb Material für weitere Touchpoints zu bescheren.

Whitepaper: auch für Telemarketing-Kampagnen ein seriöser Notausgang

Auch können Whitepaper tolle Rettungsanker im Telemarketing bzw. Telesales sein. Zeigt ein potenzieller Lead kein akutes, sondern nur generelles Interesse, steht das Whitepaper als goldener Handschlag zur Verfügung. Mittelmäßig Interessierte können mit schmerzfreien Informationen versorgt werden, die nicht ganz so plump wirken wie die allgemeine Firmenpräsentation mit dem Gesamtportfolio. Sie geben ihre Email-Adressen preis, erhalten mit dem Whitepaper eine Erinnerungsstütze und sie erfahren ein gewisses Branding. Sie können es gegebenenfalls auch an Kollegen weiterleiten und vor allem zu einem anderen Zeitpunkt suchen und finden. Und nicht zuletzt hat die Telemarketing-Organisation wieder einen Anknüpfungspunkt für eine spätere Kontaktaufnahme.

Generell: durch Fachtexte Expertenstatus und Branding erreichen

Fachtexte sorgen auch für Branding und Expertenstatus. Wenn diese in entsprechenden Fachpublikationen veröffentlicht, verlinkt, zitiert werden, kommt automatisch auch der Anbietername mit in den Fokus. So sorgen diese Dokumente auch langfristig für Leadgenerierung. Auch wenn Wikipedia Whitepaper (bzw. White Paper) als Dokumente ohne Marketingballast bezeichnet – diese gegenüber Marketing doch etwas despektierliche Formulierung haben wir zuletzt im März 2021 dort gefunden -, Whitepaper sind ein tolles und vor allem seriöses Werkzeug für Marketing und Vertrieb. Sie müssen eben nur geschrieben werden.

Wenn Sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht selber Fachartikel und Whitepaper schreiben können oder möchten, wir tun es gerne für Sie.